pr people in Köln

Int. Communications
Hohenzollernring 14
50672 Köln, Deutschland

T: +49 (0)221/53 41 088-0
F: +49 (0)221/53 41 088-44
Mail: info[at]pr-people.de

 

pr people in Essen

Int. Communications
Huyssenallee 70-72
45128 Essen, Deutschland

T: +49 (0)201 / 82 14 34-00
F: +49 (0)201 / 82 14 34-11
Mail: info[at]pr-people.de

06.09.2018

Hochleistungs-Polymerbeschichtung IROX® 2 von Federal-Mogul Powertrain jetzt auch für Nfz-Anwendungen

Wiesbaden, 6. September 2018 – Nach dem erfolgreichen Debüt seiner neuen Hochleistungs-Polymerbeschichtung IROX® 2 für Pkw-Kurbelwellenlager im vergangenen Jahr erweitert Federal-Mogul Powertrain jetzt zur IAA Nutzfahrzeuge das Angebot auch auf Schwerlastmotoren. IROX 2 bietet verbesserte Gleiteigenschaften sowie eine höhere Ermüdungsbeständigkeit speziell beim Einsatz von Stahlkurbelwellen. Die Technologie ergänzt das IROX®-Portfolio des Unternehmens, das auf reduzierte Reibung, höhere Effizienz sowie geringeren Verschleiß ausgelegt ist und dem Einsatz von Ölen mit niedrigerer Viskosität Rechnung trägt. Für Pkw-Motoren befindet sich IROX 2 bereits in der Serienproduktion, für Nfz-Anwendungen hat Federal-Mogul Powertrain nach erfolgreichen Tests erste Nominierungen erhalten. 

„IROX 2 erweitert den Einsatzbereich bis zu einer spezifischen Belastungsfähigkeit im Bereich von 100 MPa. Hier mussten bislang kostenintensive Sputter-Lager eingesetzt werden“, erklärt Gian Maria Olivetti, Chief Technology Officer, Federal-Mogul Powertrain. „Der verringerte Reibwiderstand unserer IROX-Beschichtungen hilft den Kunden auch dabei, Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen zu senken. Tests an speziellen, von Federal-Mogul Powertrain entwickelten Prüfständen haben gezeigt, dass die Reibungsreduzierung durch IROX-beschichtete Lager sogar größer ist als durch den Einfluss niedrigviskoser Öle.“

Während IROX für den Einsatz in Anwendungen mit erhöhter Verschleißbeanspruchung entwickelt wurde, eignet sich IROX 2 insbesondere für sehr glatte Kurbelwellenoberflächen und dünnflüssigere Öle. Mit seiner hohen Anpassungsfähigkeit ermöglicht die Polymerbeschichtung ein hervorragendes Motoreinlaufverhalten. Im Vergleich zu unbeschichteten Aluminiumlagern, die ebenfalls vermehrt Einzug in den Nfz-Bereich halten, sorgen beide Polymerbeschichtungen für eine geringere Reibung und eine gesteigerte Verschleißfestigkeit. Gegenüber IROX verfügt IROX 2 über weiter verbesserte Gleiteigenschaften und eine höhere Ermüdungsbeständigkeit. So kann Federal-Mogul Powertrain jedem Kunden die optimale Auslegung für seinen spezifischen Anwendungsfall bieten.

„Beide Beschichtungen – IROX und IROX 2 – sind sowohl für Aluminium- als auch Bronze-Gleitlager für Pkw- und Nfz-Motoren verfügbar“, sagt Stefan Rittmann, Director of Technology, Bearings, Federal-Mogul Powertrain.

„Besonders effektiv sind sie beim Einsatz mit Hybrid- und Start-Stopp-Anwendungen, denn diese stellen durch häufige Neustarts extreme Anforderungen an die Verschleißfestigkeit. Beschichtet sind die Gleitlager mit einem Polymer-Harz (PAI), dem eine Reihe leistungssteigernder Additive zugesetzt sind. Die Entwicklung von IROX 2 umfasste die Anpassung des Bindersystems auf Molekularebene sowie Änderungen in der Zusammenstellung. So beinhaltet IROX 2 beispielsweise im Gegensatz zu IROX keine Siliziumkarbidpartikel, verfügt aber über einen höheren Anteil einer synergistischen Mischung aus Festschmierstoffen.“

 

Federal-Mogul Powertrain zeigt seine neue hochleistungsfähige Polymerbeschichtung IROX 2 für Schwerlastmotoren neben vielen anderen Produkten seines Portfolios auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge vom 19. bis 27. September in Hannover (Stand C30, Halle 13).

Download Bildmaterial: https://www.dropbox.com/sh/z7jvvps1pw5t23t/AAAvdXg1NnZZGpVYIuXlf4xYa?dl=0

 


Nfz-Premiere: Die Hochleistungs-Polymerbeschichtung IROX® 2 von Federal-Mogul Powertrain ist jetzt auch für Nfz-Anwendungen verfügbar. IROX 2 bietet weiter verbesserte Gleiteigenschaften und eine höhere spezifische Belastungsfähigkeit im Bereich von 100 MPa, die bislang Sputter-Lagern vorbehalten war. Gleichzeitig reduziert die Beschichtung die Reibung und erhöht die Verschleißfestigkeit.