pr people in Köln

Int. Communications
Hohenzollernring 14
50672 Köln, Deutschland

T: +49 (0)221/53 41 088-0
F: +49 (0)221/53 41 088-44
Mail: info[at]pr-people.de

 

pr people in Essen

Int. Communications
Huyssenallee 70-72
45128 Essen, Deutschland

T: +49 (0)201 / 82 14 34-00
F: +49 (0)201 / 82 14 34-11
Mail: info[at]pr-people.de

14.06.2018

Partnerschaft zwischen Tata Steel Europe und POSCO für die Entwicklung innovativer Automobilstähle der Zukunft

Tata Steel Europe hat gestern eine Cross-Licensing-Vereinbarung mit dem südkoreanischen Stahlhersteller POSCO bekanntgegeben. Damit erweitert das Unternehmen sein Portfolio an fortschrittlichen Stahllösungen für wichtige Märkte wie die Automobilindustrie und die Baubranche und bietet Fahrzeugherstellern, Zulieferern und anderen Herstellern Zugang zu einer neuen Generation an Stahlprodukten.

Durch die Vereinbarung kann Tata Steel Europe auf die Technologie zur physikalischen Gasphasenabscheidung (Physical Vapor Deposition – PVD) zugreifen. Das innovative Verfahren ermöglicht es, Stähle mit einem Korrosionsschutz zu beschichten, ohne sie wie bisher während des Feuerverzinkungsprozesses erhitzen zu müssen. Damit könnte die Anzahl von Stahlprodukten vergrößert werden, bei denen die Möglichkeit besteht, spezifische Korrosionsschutzbeschichtungen aufzubringen.

Im Gegenzug darf POSCO das patentierte MagiZinc® von Tata Steel Europe produzieren. MagiZinc® ist eine innovative feuerverzinkte Beschichtung mit besserer Verarbeitbarkeit im Presswerk und erhöhtem Korrosionsschutz selbst bei schwierigsten Umgebungsverhältnissen. Dank der spezifischen Formulierung ist der Korrosionsschutz höher als bei herkömmlichen Zinkbeschichtungen, weshalb die Beschichtung seit ihrer Markteinführung im Jahr 2009 breite Anwendung in der europäischen Automobil- und Baubranche findet.

Die von POSCO entwickelte und patentierte neue PVD-Technologie wird bereits in der Elektronikindustrie eingesetzt und muss für Anwendungen im Automobil- und Baubereich weiterentwickelt werden. Sie wird Tata Steel Europe helfen, die wachsende Nachfrage nach nachhaltigen Stahlprodukten für Fahrzeuge und Gebäude der nächsten Generation zu bedienen und die Hochleistungsstähle zu entwickeln und zu fertigen, die die globalen Kunden benötigen. Gleichzeitig ist die Zusammenarbeit mit POSCO für Tata Steel Europe der nächste Schritt, seine MagiZinc®-Produkte global verfügbar zu machen.

„Sowohl Tata Steel Europe als auch POSCO sind dafür bekannt, eine führende Rolle beim technologischen Fortschritt zu spielen, und beide Unternehmen arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen. Durch die Bündelung unseres technischen Know-hows können wir Marktinnovationen entwickeln und vorantreiben, unser Angebot stärken und unsere Kunden in wichtigen Märkten mit den innovativen Produkten versorgen, die sie für ihren Erfolg benötigen“, sagte Hans Fischer, Chief Executive Officer, Tata Steel Europe.

„Diese Vereinbarung ist für beide Seiten vorteilhaft und wird beiden Unternehmen dabei helfen, ihren Kunden Zugang zu innovativen und hochwertigen Stahllösungen zu verschaffen. Wir haben durch die Verwendung der PVD-Technologie bereits große Erfolge verzeichnen können. Mit MagiZinc® können wir nun unser Angebot um den verbesserten Korrosionsschutz erweitern“, sagte Seoung Yu, POSCO Chief Technology Officer. „Wir gehen davon aus, dass die Partnerschaft, die als exemplarisches Modell für die Zusammenarbeit zweier weltweit führender Stahlhersteller weitergeführt wird, sowohl PVD als auch MagiZinc® zu einer breiteren Präsenz auf dem globalen Markt verhelfen wird.“


Tata Steel Europe hat gestern eine Cross-Licensing-Vereinbarung mit dem südkoreanischen Stahlhersteller POSCO unterzeichnet. Dadurch kann Tata Steel Europe auf die Physical Vapor Deposition (PVD) Technologie zugreifen und sein Portfolio an fortschrittlichen Stahllösungen für wichtige Märkte wie die Automobilindustrie und die Baubranche ausweiten. Im Gegenzug darf POSCO das patentierte MagiZinc® von Tata Steel Europe produzieren.