pr people in Köln

Int. Communications
Hohenzollernring 14
50672 Köln, Deutschland

T: +49 (0)221/53 41 088-0
F: +49 (0)221/53 41 088-44

Mail: info[at]pr-people.de


pr people in Essen

Int. Communications
Huyssenallee 70-72
45128 Essen, Deutschland

T: +49 (0)201 / 82 14 34-00
F: +49 (0)201 / 82 14 34-11

Mail: info[at]pr-people.de

04.08.2017

Federal-Mogul Powertrain erhält Zertifizierung für selbstschmierendes, wartungsfreies DEVA®-Hochleistungs-Gleitlagermaterial für maritime Anwendungen

Stadtallendorf, 04. August 2017 – Federal-Mogul Powertrain hat für sein wartungsfreies und selbstschmierendes Hochleistungs-Gleitlagermaterial deva.tex® 552 Marine die Zertifizierung von DNV GL erhalten, einem in der Schiffs- und Offshore-Technik bekannten Unternehmen. deva.tex 552 Marine besteht aus korrosionsbeständigem Composite-Material und ermöglicht die Reduktion von Gewicht, Reibwiderstand und Verschleißraten, während es mit 140 MPa (dynamisch) und 230 MPa (statisch) trotzdem die typische Belastbarkeit vieler metallischer Materialien zur Verfügung stellt.

In der Schiffsbau- und in der Hydro-Industrie sind zunehmend selbstschmierende Gleitlager mit niedrigeren und gleichbleibenden Reib- und Verschleißwerten gefragt. Mit seinem Werkstoff deva.tex 552 Marine stellt Federal-Mogul DEVA jetzt eine Lösung zur Verfügung, die einen Wechsel weg von herkömmlichen Metalllagern hin zu hochleistungsfähigen Composite-Materialien ermöglicht. „deva.tex 552 Marine ist das erste Gleitlagermaterial weltweit, das eine derart komplexe Prüfmatrix unter Offshore-Bedingungen mit Erfolg durchlaufen hat”, sagt Gian Maria Olivetti, Chief Technology Officer bei Federal-Mogul Powertrain. „Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Validierung und die Zertifizierung unserer Technologie durch die DNV GL.“

Strenger Klassifizierungsprozess

Die Zertifizierungsprüfung durch die DNV GL beinhaltet neben der Analyse der technischen Fähigkeiten des Produkts auch die Fertigungskompetenz des Anbieters. So sind der technische Support, Designüberprüfungen und auch die Überprüfung der Compliance-Anforderungen für die Zielmärkte Teil des Beurteilungsverfahrens. Im Rahmen des Klassifizierungsprozesses von deva.tex 552 Marine wurden die Prüfeinrichtungen der belgischen Universität Gent speziell angepasst, um das Composite-Material unter den unterschiedlichsten Lastzuständen, Betriebsbedingungen, in verschiedenen Konfigurationen, sowie unter Berücksichtigung der Einwirkung möglicher Kontaminationen ausgiebig testen zu können. Zusätzlich erfolgten explizite Unterwasserprüfungen bei verschiedenen Lastzuständen und Gleitgeschwindigkeiten, um Verschleiß, Reibkoeffizient und die Dauerfestigkeit unter diesen Bedingungen zu validieren. Weiterhin wurde der gesamte Herstellungsprozess – von der Eignung der Rohmaterialien über jeden einzelnen Fertigungsschritt bis zum Endprodukt – einem Audit unterzogen, um sicherzustellen, dass eine gleichbleibend hohe Qualität des Produkts gewährleistet ist. 2

„Investitionsfinanzierungen bei neuen Marine-Projekten und die Sicherstellung des Erfolgs hängen in immer höherem Maße davon ab, erprobte und zugelassene Materialien einzusetzen”, erläutert Stefan de Goey, Business Development Manager für Offshore Marine & Dredge von Federal-Mogul DEVA. „Offshore-Systeme und -Komponenten müssen aufgrund vielfältiger Vorgaben zunächst von unabhängigen Stellen zertifiziert werden, bevor sie für Projekte spezifiziert werden oder direkt zum Einsatz kommen können. Die Zertifizierung von deva.tex 552 Marine durch die DNV GL stellt für unsere Kunden somit den Vorteil dar, dass wir mit unserer Composite-Lösung nachgewiesenermaßen alle Anforderungen erfüllen und weder ein zusätzlicher Validierungsprozess noch zeitraubende Zusatztests notwendig sind.”

Anwendungsbereiche und Vorteile einer Composite-Lösung

deva.tex 552 Marine gehört zur Federal-Mogul DEVA-Produktfamilie mit verschiedenen hochleistungsfähigen, selbstschmierenden Lagermaterialien, die sich für translatorische, drehende und oszillierende Bewegungen eignen, bei denen herkömmliche Schmierkonzepte aufgrund einer Unterwasseranwendung oder der Nähe von Gewässern nicht in Frage kommen. Entwickelt für Anwendungen, die hohe Lastbeständigkeit bei langer Lebensdauer erfordern, bietet deva.tex 552 Marine konstruktionsbedingt Schutz gegen Aufquellen unter Wasser und gewährleistet eine bestmögliche langfristige Formbeständigkeit.

Bei deva.tex 552 Marine handelt es sich um ein in einem Kreuzwicklungsverfahren hergestelltes Composite-Material, dessen Tragschicht eine hohe Festigkeit bietet und abriebfeste Fasern sowie Festschmierstoffe enthält, die auch in feuchter Umgebung oder bei Kantenbelastung herausragende tribologische Eigenschaften aufweisen. Die in der Materialmatrix verwendeten Festschmierstoffe sorgen für sehr niedrige Reibungskoeffizienten und Verschleißraten sowohl unter feuchten als auch trockenen Betriebsbedingungen.

Federal-Mogul Powertrain präsentiert seine DEVA-Gleitlagertechnologien für Marine und Offshore-Anwendungen auf der SPE Offshore Europe Conference & Exhibition in Aberdeen, Schottland, vom 5. bis zum 8. September 2017, auf seinem Messestand 3C142.


Die DEVA-Produktfamilie von Federal-Mogul Powertrain umfasst hochleistungsfähige, selbstschmierende Gleitlagersysteme für translatorische, drehende und oszillierende Bewegungen. Eine echte Alternative für Anwendungen bei denen herkömmliche Schmierkonzepte nicht eingesetzt werden können.